111 Deutsche Craft Biere, die man getrunken haben muss

Ab dem 22. Februar 2018 ist das Buch “111 Deutsche Craft Biere, die man getrunken haben muss” von Martin Droschke und Norbert Krines lieferbar.

Beim Lieblingstrunk der Deutschen ist nichts mehr, wie es war. Neuartige Biersorten mit exotischen Namen wie India Pale Ale, Gose und Porter machen sich breit, flüssige Kunstwerke, die wie edler Wein genippt werden wollen. Ihren Braumeistern geht es um nicht weniger als neu zu definieren, wie aufregend anders Bier auch schmecken kann. Craft Biere duften so fruchtig-frisch wie eine Obstplantage. Andere sind salzig und säuerlich. Wieder andere schmecken so süß und verführerisch wie Schokoladentorte. Nicht immer entsprechen

Article source: http://bier.abseits.de/2018/01/111-deutsche-craft-biere-die-man.html

European Beer Star 2017: Gewinner aus Franken.

Beim diesjährigen European Beer Star wurden folgende Biere aus Franken ausgezeichnet:

Kategorie 3 Bohemian-Style Pilsner: Brauerei Neder, Neder Premium Pils
Bronze: Brauerei Wagner Merkendorf, Pils
Kategorie 5 German-Style Festbier: Gold: Brauerei Greif. Anna Festbier
Kategorie 6 German-Style Helles/Lager: Bronze: Brauerei Greif, Hell
Kategorie 14 German- Style Heller Doppelbock: Bronze: Staffelberg-Bräu, Staffelberg-Bräu Doppelbock
Kategorie 42 South German-Style Hefeweizen Hell: Silber: Brauerei-Gasthof Kundmüller,Weiherer Weizen Hell
Kategorie 44 South German-Style Hefeweizen Dunkel: Silber: Brauerei Greif, Dunkle

Article source: http://bier.abseits.de/2017/09/european-beer-star-201-gewinner-aus.html

5. Bamberger Biersymposiums in der Brauerei Kraus in Hirschaid vom 10.-12.11.2017

Das 5. Bamberger Biersymposium findet zum Thema “Craftbeer – quo vadis?” vom 10. bis 12. November 2017 in der Brauerei Kraus in Hirschaid statt.

Vorläufiges Programm. Änderungen möglich.

Craftbeer ist in aller Munde, so scheint es. Doch während auf der einen Seite immer neue Brauereien auf den Zug aufspringen und Startups sowie Biermarken wie Pilze aus dem Boden zu schießen scheinen, sehen andere den Zenit der Craft-Welle schon überschritten. Kann sich Craftbeer eine Nische im heimischen Markt sichern oder vergällen zu wilde Kreationen und unausgereifte Rezepturen die Lust aufs Neue? Kurz gefragt: Craftbeer – quo vadis?

Begrüßung und Einführung. Entwicklungen

Article source: http://bier.abseits.de/2017/07/5-bamberger-biersymposiums-in-der.html